Wühltisch Startseite Hersteller Schulversionen Neuheiten Wir garantieren!
Warenkorb
Produktsuche:
News
Willkommen
Warenkorb
Kontakt
AGB
Impressum
Hilfe
Suche
Linux macht schlank!

Ausgabe vom 21.05.2007 !

Liebe Leser, die Deutschen sind die dicksten Europäer! Das jedenfalls machen uns aktuelle Statistiken glauben, und parteiübergreifend ist das ein tolles Thema. Im Nu sind Arbeitsgruppen gebildet, Aktionspläne verabschiedet und Schluß soll sein mit unserer "Fat-for-Fun"-Gesellschaft. Endlich darf Ulla Schmidt mal wieder an einem tatkräftigen Image arbeiten, und unerfreuliche Aspekte der Gesundheitsreform geraten aus dem Blickfeld.

Natürlich greifen auch wir dieses herrliche Marketing-Thema auf und leisten unseren Beitrag zur Volksgesundheit. Bei unserem Lieblingsthema Linux und Open Source ist das ganz einfach: Linux ist gut für die Figur. Wieso? Weil Linux so stabil läuft, gibt es weniger Stress. Deshalb gibt es auch kaum Frust-Fresser unter den Linux-Nutzern. Und weil der Linux-Rechner nicht mit Viren verseucht wird, können sich Linux-Nutzer stattdessen um die Bakterien auf dem Gemüse kümmern und den leckeren Salat gründlich waschen. Und weil die Installation einfach mit zwei Mausklicks erledigt ist, gewinnen Linux-Nutzer Zeit, um eine Runde Schwimmenzugehen. Eine Partie Federball auf der Wiese ist außerdem drin, weil wir keine Zeit bei Systemabstürzen verschwenden.

Sie finden das weit hergeholt? Wenn Politiker aus Gesundheitsgründen höhere Steuern fordern dürfen, ist unsere Argumentation auch legitim (siehe http://www.n-tv.de/801902.html). :-) Weitere Fitnesstipps finden Sie in unseren...

...Nachrichten aus der Linux-HomeZone:


Fit wie ein Turnschuh: UBUNTU FEISTY FAWN

Ubuntu-Nutzer können mehr Zeit an der frischen Luft verbringen, denn mit der neuen Distri ist auch das Einrichten von WLANs noch einfacher. Nach neuesten Meldungen hat das auch der Hardware-Hersteller Dell erkannt und will seine Laptops und PCs mit der Linux-Variante vorinstalliert ausliefern (siehe http://www.linux-magazin.de/news/dell_bringt_ubuntu_auf_seine_pcs/(kategorie)/0). Seit seiner "Erfindung" durch den Multimillionär und Sponsor Mark Shuttleworth hat Ubuntu in rasantem Tempo Liebhaber gewonnen. Die Kombination ist ja auch hervorragend: Drunter liegt ein stabiles, ausgereiftes Debian, weiter verfeinert und extrem anwenderfreundlich gestaltet durch die Ubuntu-Community. Und die Box aus dem Haus Open Source Factory setzt noch einen obendrauf:

Handbuch, Installationssupport und jede Menge Extra Software auf insgesamt 4 DVDs für Ubuntu und die KDE-optimierte Variante Kubuntu. Das alles gibt es in einer handlichen Box für nur 39,90 Euro, lieferbar ab Ende Mai. Mehr kann sich auch Michael Dell kaum wünschen...

Echte Alternative für alle: http://www.linux-discount.de/software/desktop/ubuntu


Schlank und rank: CROSSOVER 6.1!

Darf's ein bißl mehr sein? Windows-Anwendungen ohne Windows nutzen ist ganz einfach. Und wozu braucht ein Linux-Nutzer überhaupt Windows? Vielleicht läuft noch auf irgendeinem Handheld-Gerät ein Outlook, und die Daten sollten ja regelmäßig gesichert werden. Und zum Glück braucht der Linuxer für Outlook kein Windows, denn dafür gibt's ja CrossOver! Die Wine-basierende Software übersetzt die Schnittstellen so, dass Windows-Software unter Linux einwandfrei läuft. Und seit Herbst letzten Jahres gilt das gleiche für Mac-Anwender.

Die neueste Version von CrossOver 6.1 sorgt ausserdem für verbesserte 3D-Unterstützung der Grafik. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die mit CrossOver Windows-Spiele unter Linux nutzen. Für Anwender, die noch gültige Supportverträge haben, steht die neueste Version zum kostenlosen Download zur Verfügung. Alle anderen können schon für 39,90 Euro die Standard-Version kaufen, mit einem halben Jahr Updates inklusive, oder für 70 Euro mit der Professional-Version zwölf Monate lang die Software auf dem neuesten Stand halten.

Outlook, Word und Co. unter Linux: http://www.linux-discount.de/software/windows_linux/emucrossover


Anzeige:

##### LinuxUser 03-2007 - Connectivity pur #############

Im neuen LinuxUser dreht sich alles um Connectivity: Weche WLAN-Adapter funktionieren unter Linux? Wie lässt sich DSL einfach konfigurieren? Drei UMTS Karten werden einem Praxistest unterzogen und wie gut ist die O2 Surfbox - eine UMTS-Box für zu Hause? LinuxUser ab 15.2. am Kiosk.

www.linux-user.de

Ende der Anzeige.


Grund zur Eitelkeit: MANDRIVA 2007 SPRING!

Die volle Schönheit zeigt die Linux-Distribution Mandriva gleich von allen Seiten: Die 3D-Technologie macht Mandriva 2007 Spring so schön. Darüber hinaus ist Mandriva anwenderfreundlich, mit umfassender Hardware-Erkennung und... kostet weniger als 10 Euro! Das englischsprachige Linux Magazine hat die Linux-Variante aus Frankreich auf eine DVD gepackt. Natürlich ist auch OpenOffice, Mozilla Firefox, Evolution, das tolle Grafikprogramm GIMP, KDE und Gnome und viele weitere Software auf der DVD enthalten. Natürlich gibt's alternativ auch die Pakete mit Support und Handbüchern, für nur 34,90 Euro im Linux-Discount.

Knackig-frisch wie ein Baguette aus Frankreisch: http://www.linux-discount.de/software/desktop/mandrake

PS für alle Linux-Frischlinge: Mandriva hieß früher Mandrake Linux. Weil es unseren Shop schon länger gibt als so manche Distribution, heißt die Webseite immer noch so. :-)


Dickes Ding: VMWARE WORKSTATION 6

Wem ein Betriebssystem nicht reicht, der kann seinen Rechner ordentlich aufspecken und mehrere Systeme gleichzeitig laufen lassen. Also quasi eine Virtuelle Maschine, sprich: VM, oder als Produkt: VMware. VMware liefert genau das, quasi einen Rechner im Rechner. Die neueste Version der VMware Workstation 6 unterstützt jetzt auch vollständig das neue Windows Vista, sowohl als Wirt (Host) wie auch als Gast. Anders als bei einer Emulation wie mit Wine oder CrossOver benötigen Anwender hierfür natürliche eine entsprechende Lizenz. Außerdem unterstützt VMware 6 jetzt auch USB-2.0-Systeme. Mit dem VMware Converter lässt sich das Betriebssystem eines echten PC in eine virtuelle Maschine überführen.

VMware Workstation 6 soll ab Ende Mai ausgeliefert werden, vorbestellen geht ab sofort:

Mehr drin ohne Übergewicht: http://www.linux-discount.de/windows_linux/emuvmware


Raus aus der Statistik: KOCHBUCH FÜR GEEKS

Der durchschnittliche Computerfreak ernährt sich von Koffein, Chips und Schokoriegeln. Wäre sein örtlicher Pizza-Lieferant eine Frau, könnte eine heiße Affäre vermutet werden, so oft wie die Dame im Büro mit den heruntergelassenen Rolläden aufkreuzen würde. Hat der Knabe (!) eine Mutter in der Umgebung, hat diese zur Freude Eva Hermans reichlich Gelegenheit, ihre Instinkte lebenslang auszuleben und den Sprössling vor dem Hungertod zu bewahren und mit Hausgemachtem zu versorgen. Haben wir jetzt wieder Vorurteile gehegt und gepflegt?

Anscheinend sind wir nicht die einzigen, denn auch der O'Reilly-Verlag fühlt sich bemüßigt, seine Kundschaft an gesunde Ernährung heranzuführen. Selten wird ein Hacker-Buch in der Süddeutschen Zeitung besprochen, aber dieses hat sogar dort einen Rezensenten gefunden: Unter dem Titel "Abendessen reloaded" wird dort das "Kochbuch für Geeks" aus dem O'Reilly-Verlag besprochen. (siehe http://www.sueddeutsche.de/,ra9m5/computer/artikel/574/114460/) Und für alle die sich oder befreundete Hacker vor Übergewicht, Hungertod, Skorbut dank Vitaminmangels oder ähnlichem bewahren möchten, gibt es das Kochbuch zum Kaufen oder Verschenken für nur 15,90 Euro im Linux-Discount.

Gesunde Ernährung für Hacker unter http://www.linux-discount.de/Store/bu31/BU31-B06-DE/de


Leckeres und gesundes Essen, Sport ohne Mord und stets ein stabiles System wünscht

Ihr

Linux-Discount-Team. http://www.linux-discount.de

System Message: SEVERE/4 (<string>, line 172)

Missing matching underline for section title overline.

_______________________________________________
"Linux Homezone" mailing list
Unsubscribe: mailto:homezone-unsubscribe@linux-discount.de

 

Newsletter
Kürzlich angesehen
Keine kürzlich angesehenen Produkte.
Warenkorb
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb.
footer Alle unsere Bruttopreise enthalten 7%, bzw. 19% Mehrwertsteuer und verstehen sich zzgl. Versandkosten.
Copyright © 2005 Linuxland.de All rights reserved.